Schulprofil

Weilstetten

Weilstetten ist 1936 durch den Zusammenschluss der Gemeinden Weilheim und Waldstetten entstanden .
Die im Ort ansässigen Industriebetriebe (Trikot und Möbel) haben sich zu Beginn unseres Jahrhunderts aus örtlichen Handwerksbetrieben entwickelt.
1975 erfolgte der Zusammenschluss mit Balingen. Heute hat Weilstetten als drittgrößter Balinger Stadtteil ca. 3600 Einwohner

Roßwangen

Eine erste und lange Zeit einzige Industrieansiedlung (Trikot) erfolgte in den 20er Jahren.
1971 wurde die Eingemeindung nach Weilstetten vorgenommen.
Roßwangen ist überwiegend katholisch und somit Balingens einzigster Stadtteil in dem das so ist.
Durch die im Jahr 2000 eingeweihte Ortsumgehung hat Roßwangen einen noch höheren Wohnwert bekommen. Der Ort hat ca. 700 Einwohner.

 Lochenschule Weilstetten

Sowohl der Hauptstandort der Lochenschule in Weilstetten als auch die Außenstelle in Roßwangen liegen in ländlich geprägten Eingemeindungen der Kreisstadt Balingen am Fuße der Schwäbischen Alb. Seit Schließung des Hauptschulzweigs zum Ende des Schuljahrs 2008/09 ist die Lochenschule eine eigenständige Grundschule. Im Schulgebäude der Stammschule Weilstetten befinden sich die Räumlichkeit der Stadtbücherei, der Kernzeit- und Hausaufgabenbetreuung und der Schulmensa. Sporthallen an beiden Standorten, ein Schwimmbad in unmittelbarer Nachbarschaft der Stammschule Weilstetten sowie jeweils weitläufige Schulgelände ermöglichen der Lochenschule die Umsetzung ihres Profils als Schule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt. Schülerinnen und Schüler einer Vorbereitungsklasse sind in den acht Klassenverbänden integriert. Durch die Verzahnung der Arbeit von drei Kindergärten und der Schule im Rahmen des Programms „Schulfüchsle“ wird der Übergang in die Grundschule vorbereitet.

Als familiäre Gemeindeschule unterhält die Lochenschule vielfältige Kooperationen mit den örtlichen Institutionen und Vereinen. Eine große Zahl von verschiedenen Aktionen, Veranstaltungen und Feierlichkeiten im Jahresverlauf befördert das Gemeinschaftsgefühl und die Identifikation der Kinder mit ihrer Schule. Trotz zweier Schulstandorte gelingt es der Lochenschule, durch die getroffenen organisatorischen Regelungen eine Einheit zu bilden und positive Lern-, Arbeits- und Betreuungsmöglichkeiten für die Schüler-, Lehrer und Elternschaft zu ermöglichen. Durch ihr konstantes Engagement sind der Elternbeirat und der Förderverein in der Lage, die Schule bei der Erreichung ihrer Ziele zu unterstützen. Vielfältige Maßnahmen und Projekte dienen der Umsetzung des unterrichtlichen Schwerpunkts zur Leseförderung. Ein freundliches und wertschätzendes Schulklima ist geprägt von einer ruhigen und positiven Lernatmosphäre in ansprechend gestalteten Klassenzimmern.

Angebotene Bildungsgänge

zum Teil zweizügige Grundschule

Betreuungsangebot

  • Betreuung Mo bis Fr von 7:00 bis 7:35
  • Betreuung Mi und Fr von 12:05 – 14:00
  •  Angebot eines warmen Mittagstischs, außer Mittwoch und Freitag, von der Firma Aramark Balingen

 

Zusammensetzung der Schülerschaft

  • insgesamt 125 Schülerinnen und Schüler, davon 90 an der Stammschule Weilstetten und 35 an der Außenstelle Roßwangen

Zusammensetzung der Klassen

  • 7 Klassen; durchschnittliche Klassengröße 17,9  Schülerinnen und Schüler
  • beide Klassen 2 an der Außenstelle in Roßwangen

Gebäude und Räume

Stammschule Weilstetten:

7 Klassenzimmer, Aula, Küche, Mensa, Musiksaal, Lernatelier/Computerraum, Druckerei, 2 Besprechungszimmer und Verwaltungsräumlichkeiten

Lochennest

Turnhalle, Sportplatz, Schwimmbad (Vollsanierung im Schuljahr 2013/14)

Außenstelle Roßwangen:

3 Klassenzimmer, Lehrerzimmer, Turnhalle

 

 

Anmeldezahlen der letzten Jahre

Schuljahr SchülerInnen
2008/2009 49
2009/2010 49
2010/2011 40
2011/2012 38
2012/2013 36
2013/2014 28
2014/2015 28
2015/2016 34
2016/2017 37
2017/2018 33
2018/2019 29

 

 

 

Im Schuljahr 2018/19 ist die Lochenschule im dritten Jahr Ganztagsschule

An drei Tagen – Mo, Di, Do – findet der Ganztagsbetrieb statt

Alle haben täglich von 07:50 – 12:05 Unterricht,

Klassenstufe 2 und 3 zusätzlich am Donnerstagnachmittag von 14:15 – 15:50

Klasse 4 hat ab dem Schuljahr 2018/19 am Dienstag – und am Donnerstagnachmittag Unterricht von 14:15 -15:50